Vlaardingen, Dorestede

   

Schuhmodelle aus den Niederlande.

Vlaardingen

   

Model 1:
Halbhoher Stiefel aus 2 Teilen mit separater Sohle und einem Knebelverschluß.

Oberteil: Urziege, Stärke ca. 3 mm
Sohle: Rindernacken, Stärke ca. 3 mm
   

 

     
 mit Randverstärkung    

 

 

Model 2:
Niedriger Halbschuh aus 2 Teilen mit separater Sohle, Karolingisch, 9. Jh.

Oberteil: Ziegenleder rotbraun, Stärke ca. 1,5 mm
Sohle: Rindernacken, Stärke ca. 2 mm
  

 

 
          Mit Ziernaht auf dem Vorderblatt.
   



Die Besonderheit bei diesem Schuh ist der zwischengenähte schmale Lederstreifen beim vorderen Einstieg, der vorher noch mittig gefaltet wurde. Dadurch wird ein Einreißen beim Anziehen vermieden.

Dies war der erste Versuch von diesem Schuhfund. Es sind noch Fehler vorhanden. Erst durch einen anderen Fundbericht stellte sich z. B. heraus, das die Ziernaht nicht aus geraden Stichen bestand, sondern ein Muster im Fischgrat-Design war. Des Weiteren zeigte sich, das bei dünnem Leder und runder Sohle hinten im Fersenbereich bei der Sohle-Schaft-Verbindung eine andere Nahtverbindung benutzt werden muss, damit der Schaft beim Laufen sich nicht heruntertritt. Siehe hierzu auch unter Schuhe • Stiche, Nähte und dann Sohle-Schaft-Verbindung, Variante 1 und 2

 

 

Dorestede

   

Halbhoher Stiefel aus 2 Teilen mit separater Sohle und 2 Knebelverschlüsse.

Oberteil: Urziege, Stärke ca. 2 - 3 mm
Sohle: Rindernacken, Stärke ca.3 mm

 

     
Mit Randverstärkung aus dunkler Ziege.

 

   
     
     
     
     
     
     
     
     

Copyright © 2013. All Rights Reserved.