Maße nehmen 

 

 

 

 

 

       

Das wichtigste Maß ist häufig der Brustumfang (meist bei Frauen) oder Taillen-, bzw. Bauchumfang oder Hüft-, bzw. Poumfang. Der größte Umfang wird bei einem einfachen  Basisschnitt für den Schnitt genommen, weil die Bekleidung nicht so eng sitzen sollte. Die Mehrweite im Umfang sollte bei +/- 10 cm liegen und hängt davon ab, wie weit das Kleidungsstück später sein soll. Am Besten misst man, vor allem als Anfänger, über seiner Kleidung, damit man genügend Weite bekommt. Vor allem, wenn man später ein Kleidungsstück über ein anderes ziehen möchte. Wer immer noch unsicher ist, könnte evtl. mal ein T-Shirt oder Sweat-Shirt von sich nehmen und ausmessen.

1 = Brustumfang, bzw. Oberweite
2 = Taillen-, bzw. Bauchumfang
3 =  Hüft-, bzw. Poumfang
4 =  Vordere Länge, gemessen ab Schulter bis Taille oder
Hüfte, da ab dort Keile eingesetzt werden.
5a =  Halslochweite: ungefähre Kopfbreite, in gedachter Linie
senkrecht runter bei den Ohren gemessen  ergibt ein engen
Ausschnitt. Bei einem weitem Ausschnitt entsprechend weiter
messen.
5b = Halslochtiefe vorne: ab Schulter bis ca. Schlüsselbein.
Hinten 1-3 cm tief anzeichnen.
            

6 =  Armlänge:  Maßband mit dem halben Umfang von 1, 2,
oder 3 inklusive der halben Mehrweite anlegen und den
Endpunkt am Arm merken. Ab da dann die Armlänge abmessen.  
8 =.Handumfang für die Ärmelsaumweite
Bei weitem Ärmelsaum großzügig messen, bei engem Ärmelsaum
Daumen unter den Handballen legen. Der Umfang wird dadurch kleiner.
9 = Armlochhöhe, seitlich am Körper gemessen bis unterhalb des Armes,
je nach dem wie weit das Armloch sein soll

Gesamtlänge = Gemessen ab Schulter bis gewünschte Länge. Bei einer
Tunika durchschnittlich bis Oberschenkelmitte, beim Kleid max. Knöchellänge

 



 
 

Copyright © 2013. All Rights Reserved.