Phrygische Mütze


Im Stuttgarter Psalter kann man phrygische Mützen sehen, die aber möglicherweise zur linguistischen Kleidung gehörte, also einer Amtskleidung, die nur zu besonderen Anlässen getragen wurde. Hier zwei Abb. aus dem Psalter:

 

Reiter zu Pferde
Die heiligen Könige

 

Deswegen ist es fraglich, inwieweit diese Mütze überhaupt bei den Franken und Sachsen oder sogar Angelsachsen, getragen wurde. Aber es läßt sich auch noch eine andere Mützenform erkennen, die oben statt des Zipfels eine Art "Bommel" aufweist, die sich auch in den Helmen, meiner Ansicht nach, widerspiegelt.

 

Mütze mit Bommel und 3 Kreisen
Mütze mit Bommel und mehreren Kreisen

 

Ich zeige hier jetzt aber erst einmal ein mögliches Schnittmuster für die Phrygische Mütze, angelehnt an Abbildungen aus dem Stuttgarter Psalter (ca. 820 n.N.,  ). Einen Fund gibt es nicht aus dieser Zeit. Vielleicht wurden diese Mützen auch gefilzt, nur das ist reine Spekulation. Aber auf diese Weise würden sich manche Mützenformen besser rekonstruieren lassen. Leider kann ich nicht filzen...

 

                                                              

 

Schnittmuster

              

Auch bei diesem zweiteiligen Schnitt 0,7 cm Nahtzugabe an den Seiten und 1 cm an der unteren Saumkante.

 

 

 nach oben

 

 

 

Copyright © 2013. All Rights Reserved.